Philosophischer Abend mit Peter Leitzen

Peter Leitzen, bei Philosophiefreunden des Kulturkreises bereits gut bekannt und beliebt, lädt ein zu einem neuerlichen Diskurs im Oktogon:

Hat Hegel doch „gewonnen“ ?
eine Antwortsuche in Deutungsansätzen der Philosophie Hegels

Der Philosoph Georg Wilhelm Friedrich Hegel (1770 – 1831) und sein Gedankengebäude gilt aus nachvollziehbaren Gründen als nicht leicht verständlich.
Seine Theorie wird bis heute äußerst unterschiedlich interpretiert. Einig ist man sich aber darin, dass Hegel der erste Philosoph war, der die Dimension der Veränderung, des „Werdens“, in seiner ganzen Tragweite erkannt und bearbeitet hat.

Das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ hatte 2007 die Philosophen Peter Sloterdijk, Rüdiger Safranski und Konrad Paul Liessmann zu einem Gespräch über Hegel eingeladen.
Sie waren sich einig: „Hegel hat gewonnen“. Sie meinten, dass Hegels Sicht auf die Welt sich grundsätzlich bestätigt habe, dass die europäischen Nationen heute im Wesentlichen nach seiner Auffassung von Person, Gesellschaft und Staat organisiert leben.
Diese These möchte Peter Leitzen einer kritischen Würdigung unterziehen und bittet im Anschluss um zahlreiche Fragen und Diskussionsbeiträge.

Für diese Veranstaltung gilt:

2G = genesen oder vollständig geimpft

2G+ = zusätzlicher Schnelltestnachweis für Nicht-Geboosterte

 

Verbindliche Buchung über ‚Anmeldung‘ (s.u.) oder über Reisebüro Omnibus-Taxibetrieb M.Tonnaer GmbH, Oberstrasse 2, 40878 Ratingen oder über NeanderTicket.de .

Zugang zur digitalen Web-Konferenz hier / zu Erläuterungen hier.

„Wer Europa bewahren will, muss Afrika retten“

Vortrag von Prinz Dr. Asfa-Wossen Asserate

 

3D Druck – Nutzen, Chancen, Grenzen

Prof. Dr. Michael Schäfer, Hochschule Ruhr West

 

30 Jahre Mauerfall – Zwei Tage im November

Multimediale Präsentation

Texte: Ulrich Scharfenorth – Klavier: Samir Kandil

 
 

Der Himmel in der Malerei

Klaus Seitz

Heute oft fremdartig, aber immer noch faszinierend sind die Bilder aus den Zeiten, die sich ihre Jenseits-vorstellungen mit Hilfe der Kunst noch „ausmalten“.

Künstliche Intelligenz – Abgesagt!

Diese Veranstaltung mussten wir leider kurzfristig absagen.

Wir werden Sie im Herbst nachholen und Sie rechtzeitig über einen neuen Termin informieren.

Bildquelle: © Deutsches Ärzteblatt

Philosophischer Abend mit Peter Leitzen

Zugang zur digitalen Web-Konferenz hier / zu Erläuterungen hier

 

Im vergangenen August war Peter Leitzen zum ersten Mal zu Gast im Kulturkreis, und das überraschend zahlreich erschienene Publikum war begeistert von seiner ganz persönlichen Art, elementare philosophische Fragen und Hintergründe locker und verständlich zu behandeln und den in der Philosophie auffindbaren Antwortversuchen entgegenzusetzen.

Panel zum Thema Zukunftsmobilität: Dieselskandal und drohende Fahrverbote


Zugang zur digitalen Web-Konferenz hier / zu Erläuterungen hier


Dieselskandal, Fahrverbote – Paris verbannt ab 2024 den Diesel und 2030 den Benziner. Hybride aller Art auf den Straßen, widersprüchliche Berichte über Ladesäulen und E-Fahrzeuge, Berichte über eine Gefährdung der Umwelt durch Batterieproduktion: Der deutsche Autofahrer fühlt sich dank der Vielzahl der Nachrichten mit all ihren Widersprüchen eher desinformiert und verwirrt, vor allem wenn er vor der Frage steht, welches Fahrzeug er wohl als nächstes kaufen soll. Mit unserer Veranstaltung möchten wir versuchen, etwas Licht in die unüberschaubare Debatte zu bringen.

Folgende Personen werden zunächst schlaglichtartig Impulsreferate zu jeweils den Themen bieten, mit denen sie sich besonders beschäftigt haben: 

  • Albrecht Raffelsieper, Mathematiker, zu E-Mobilität (Tesla, Renault) und privaten Photovoltaik-Anlagen
  • Dipl. Ing Arthur Rudolph zu Fahrzeugmotorenbau generell, Schienenfahrzeugbau (DB) sowie dem Stromhandel der DB
  • Helmut Wiacker, Physiker zur Effektivität bzw. zum Wirkungsgrad von alternativen Energiequellen, Energiespeichern und Antrieben sowie zu Plug-in Hybriden
  • Matthias Brzoska zu Gasfahrzeugen LPG, Hybridmotoren Gas/Benzin und Elektro/Benzin sowie grenzüberschreitenden europäischen Stromnetzen

Im Anschluss soll es eine hoffentlich erhellende Diskussion sowohl auf dem Panel wie auch mit dem Publikum gehen. Wir hoffen, am Ende etwas Licht in die Vor- und Nachteile verschiedener Mobilitätskonzepte zu bringen.
 
 
Bildquelle: 
© A.Raffelsieper