Der Mann, der eine Blume sein wollte.

Mi
29
Sep2021

Kategorie:  Theater

Beginn: 10:00 Uhr

Veranstaltungsort: Oktogon

Bahnhofstr. 71, 40883 Ratingen-Hösel

wird nachgereicht

Organisation: Edzard Traumann

Veranstaltungsnummer 2-21-09

Es reicht einem Mann nicht mehr, einfach nur ein Mann zu sein, der täglich zur Arbeit geht, in seiner Freizeit Fußball spielt und zu Hause fernsieht. Er möchte eine Blume sein und auf einer Wiese stehen. Zuerst eine Butterblume, dann eine hochgewachsene rote Mohnblume, danach die Blume an einem Strauch, die unerhört gut duftet, daraufhin eine Blume an einer Linde, über der Welt schwebend, und schließlich die Blume, die ganz oben auf einem Berg als einzige blüht. Als der Mann lange genug eine Blume war, will er eine Frau sein und Kleider tragen in allen Farben, an die er nur denken kann. Als Frau kann er Blumen im Haar haben und lange Röcke anziehen, die weit schwingen, wenn er sich dreht. Am Ende wird er wieder ein Mann, der zum Fasching als Blumenwiese geht und so sein Glück findet.

Mit diesem poetischen und feinfühligen Text beschreibt Anja Tuckermann eine Fantasiereise über alle Grenzen hinweg! Nicht nur träumen, einfach machen!

Eine Aufführung des Jungen Schauspielhauses Düsseldorf.

Bildrechte: © Thomas Rabsch
Auf dem Bild: Jonathan Gyles


Die Veranstaltung am 29.09.2021 um 10:00 Uhr ist ausschließlich für die Höseler Kindergärten reserviert!


Da es eine Testpflicht für Kinder bis 6 Jahren nicht gibt, empfehlen die Kindergärten den Eltern, ihre Kinder am Morgen der Veranstaltung mit einem Selbsttest zu testen.


Hinweis: Alle Veranstaltungen finden unter den im Zeitpunkt der einzelnen Veranstaltung geltenden Corona-Bestimmungen statt. Da sich diese je nach Entwicklung der Pandemie laufend ändern, finden Sie die aktuellen Bestimmungen unter https://www.land.nrw/corona und unter https://www.rmg-ratingen.de/corona-infos/


 

Zurück zur Übersicht