Kammerkonzert Bach – Beethoven – Schubert – Franck

Di
18
Okt2022

Kategorie:  Konzerte

Beginn: 17:00

Veranstaltungsort: Haus Oberschlesien, Oktogon

Bahnhofstraße 71, 40883 Ratingen-Hösel

20.-€

Organisation: Wolfram Brecht

Veranstaltungsnummer 2-22-17

Johannes Brzoska (Violine), James Maddox (Klavier)

Das Programm führt quer durch 3 Epochen der Violinsonaten - Literatur: von Bachs meisterhaften „Sei Soli“, in welchen er die Violine das erste Mal als polyphones Soloinstrument beleuchtet, über die Wiener Klassik, von welcher gleich 2 Vertreter zu hören sind: den frühen, noch klassischen Beethoven und Schubert, der mit seiner revolutionären Harmonik bereits die Epoche der Romantik einleitet, bis zu einem der meistgespielten Hauptwerke der romantischen Sonatenliteratur: César Francks Violinsonate in A-Dur.

 

Programm:

Johann Sebastian Bach (*1685 in Eisenach   +1750 in Leipzig) 

Sonate für Violine Solo a-moll BWV 1003

I. Grave

II. Fuga

 

Ludwig van Beethoven (*1770 in Bonn   +1827 in Wien)

Sonate für Klavier und Violine D-dur Op.12 Nr. 1

I. Allegro con Brio

II. Thema con variazioni: Andante con moto

III. Rondo: Allegro

 

Franz Schubert  (*1797 in Wien  +1828 in Wien)

Sonatine für Violine und Klavier g-moll Op.137 Nr.3

I. llegro giusto

II. Andante

III. Allegro vivace

VI. Allegro moderato

 

-Pause-

 

César Franck (*1822 in Lüttich   +1890 in Paris)

Sonate für Violine und Klavier A-dur

I. Allegretto ben moderato

II. Allegro

III. Ben moderato – Recitative-Fantasia

IV. Allegretto poco mosso

 

 

Johannes Brzoska, geb. 1998, ist Violinist, Komponist und Filmschaffender.

Nach seinem Jungstudium bei Nikolai Mintchev in Essen studierte er zunächst bei Prof. Anke Dill an der HMDK Stuttgart und seit 2020 an der UdK Berlin bei Prof. Nora Chastain. Weitere Impulse erhielt er u.a. von Prof. Mintcho Mintchev, Prof. Svetlin Roussev, Prof. Kolja Blacher, Prof. Mihaela Martin, Prof. Latica Honda-Rosenberg und Prof. Ingolf Turban (München). Er ist Preisträger zahlreicher Wettbewerbe, u.a. beim „Bundeswettbewerb Jugend Musiziert“, beim „Musikpreis des Lyonsclub Stuttgart-Schlossgarten“ und zuletzt beim Gyarfas Violinwettbewerb der Berliner Musikhochschulen. Als Mitglied des Bundesjugendorchesters führten ihn Tourneen früh in große Konzertsäle auf der ganzen Welt. Seine Konzerttätigkeit – solistisch wie in diversen kammermusikalischen Ensembles – führte ihn zu internationalen Festivals, wie den „Donaueschinger Musiktagen“, der „European Chamber Music Academy Leipzig“ (EKAL), dem „Sozopol Apollonia Festival“ und zuletzt den Thüringer Bachwochen . Er spielt eine Violine von Nicolas Lupot aus dem Jahre 1806, welche ihm von der „Alice und Hans Joachim Thormählen-Stiftung“ zur Verfügung gestellt wird. In seiner Jugend entdeckte er zudem sein Interesse am Film und an der Komposition, welche für ihn zwei weitere wesentliche Stützen seines künstlerischen Schaffens ausmachen. So schrieb er 2014 die Auftragskomposition „LiaiSons“, welche im Rahmen der Folkwang Woche für Neue Musik vom „Ensemble CRUSH“ uraufgeführt wurde. Zahlreiche weitere Stücke folgten. Seit 2018 ist er als Filmschaffender tätig und drehte seitdem mehrere Kurzfilme, zuletzt den fünfundzwanzigminütigen Kurzspielfilm „DORT, WO DIE MÜHLE STEHT“.

 

 

Der Pianist James Maddox tritt als Kammermusiker, Liedbegleiter und Solist in ganz Europa sowie in Asien und Australien auf. Er wurde 1967 in Australien geboren und studierte in Sydney bei Nikolai Evrov, anschließend in Italien bei Alexander Lonquich und Edoardo Strabbioli.  Mit den Komponisten Krzysztof Penderecki, Peter Eötvös und Jörg Widmann hat er zusammengearbeitet und Uraufführungen gespielt.

James Maddox war Gast beim Beethovenfest Bonn, Schleswig Holstein Festival, Klavier-Festival Ruhr, Menuhin Festival Gstaad und bei der Ruhr-Triennale. Er spielt Orchesterklavier im Beethoven Orchester Bonn, bei den Duisburger Philharmonikern und den Bochumer Symphonikern.

An der Celesta oder am Cembalo zu Hause, ist Maddox auch fasziniert von historischen Hammerflügeln. Frühmoderne Konzertflügel der Hersteller Bechstein, Ibach, Chickering und Steinway wurden nach seinen Wünschen restauriert; manche davon befinden sich heute in Museen oder auf Konzertbühnen.

2008 gründete Maddox die Brahms-Tage Endenich, ein jährlich stattfindendes Kammermusikfestival in Bonn, dessen künstlerischer Leiter er ist. Hier wurde das gesamte Kammermusikschaffen des Komponisten präsentiert sowie ein Großteil seiner Klavierwerke und Lieder. In seinen Kammermusik-Bearbeitungen von Brahms' Orchesterliteratur wirft Maddox ein neues Licht auf die bekannten Werke. Das Duo mit dem chilenisch-deutschen Pianisten Alfredo Perl entstand bei den Brahms-Tagen; im Repertoire sind inzwischen alle Brahms-Symphonien sowie Meisterwerke von Bach bis Messiaen.

Tourneen mit dem Geiger Vlad Stanculeasa haben ihn in die Schweiz, nach Schweden, Italien und Rumänien geführt. Mit Mitgliedern des WDR Sinfonieorchesters hat er eine Reihe mit Werken der Spätromantik produziert. Er gibt Liederabende mit renommierten Sängern und die Sopranistin Ingrid Schmithüsen gastiert auf seiner Doppel-CD „Das Notenbüchlein für Anna Magdalena Bach 1725“, erschienen bei Coviello Classics. Mit der amerikanischen Geigerin Ida Bieler hat er einen Großteil des Duo-Repertoires sowie viele Trios, Quartette und Quintette erarbeitet. Die Aufnahme der drei Violinsonaten von Brahms (Coviello) dokumentiert diese 25- jährige Zusammenarbeit.  

Seine weitreichenden Erfahrungen gibt er seit 1996 als Dozent an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf sowie in Meisterkursen an die jüngere Generation weiter.

 

Verbindliche Buchung über 'Anmeldung' (s.u.; diese landet direkt beim Kulturkreis) oder Vorverkauf ist auch gegen eine kleine Gebühr möglich bei M.Tonnaer GmbH, Oberstrasse 2, 40878 Ratingen oder über NeanderTicket.de

Anmeldung

Wir freuen uns, dass Sie sich für eine Veranstaltung des Kulturkreises Hösel e.V. anmelden möchten. Füllen Sie dazu bitte alle erforderlichen Felder auf dieser Seite aus und senden Sie das Formular danach ab. Nach Eingang erhalten Sie eine Bestätigung Ihrer Buchung per E-Mail. Bitte überprüfen Sie die Angaben in der Bestätigungsmail. Sollten Fragen auftreten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Für wie viele Personen buchen Sie?

Ich beantrage die in der Ausschreibung der Veranstaltung gewährte Ermäßigung bzw. den Erlass des Entgelts, da ich Kind/Jugendlicher/Student bin.

Wichtige Information: nur angemeldete Teilnehmer erhalten Zugang zu all unseren Veranstaltungen. Wir schließen die Liste spätestens 1 Tag vor der Veranstaltung. Um sich und andere zu schützen, werden alle aktuell geltenden Vorschriften der Covid-19 Schutz-Verordnung bei Präsenz- veranstaltungen durch eine Kontrolle am Eingang überprüft. Ein entsprechender Nachweis ist vorzuzeigen.

Ich stimme der Datenschutzerklärung und den Veranstaltungs- bzw. Reisebedingungen zu.

Enter the word YES in the box:
Validating payment information...
Waiting for Payment Gateway...

Zurück zur Übersicht