Utopie und Untergang. Kunst in der DDR

Di
17
Dez2019

Kategorie:  Museums- und Ausstellungsbesuche

Beginn: 14:15 Uhr

Veranstaltungsort: Ehrenhof 4-5, Düsseldorf

17,- €

Organisation: Dr. Gudrun Volberg

Veranstaltungsnummer 3-19-12

30 Jahre nach dem Mauerfall, widmet sich das Museum Kunstpalast mit einer großen Ausstellung der Kunst aus der DDR. Gezeigt werden etwa 130 Werke von  13 Künstlerinnen und Künstlern aus der Zeit von 1949 bis 1989. Viele Künstler litten unter den strengen Vorgaben des Sozialistischen Realismus, sie entwickelten unterschiedliche Strategien unter diesem Druck, die einen zurückgezogen, wie  Carlfriedrich Claus und Gerhard Altenbourg, andere in rebellischen Widerspruch zum Staat wie A.R. Penck und Cornelia Schleime. 
In einer 60-minütigen Führung werden wir die Werke der Künstler kennenlernen, die sehr unterschiedliche, aber immer eigenständige Wege gingen – zwischen Rebellion und Anpassung, zwischen Utopie und Untergang. (Text nach Internetankündigung Museum Kunstpalast)
 
Die Teilnehmer, die eine Art Card besitzen, bitte ich, sich bei mir zu melden.
 
 
Bildquelle: © Museum der bildenden Künste Leipzig

Zurück zur Übersicht