Ballett-Reise Baden-Baden „The World of John Neumeier“/ Jetzt anmelden!

Die Partnerschaft, die das Festspielhaus Baden-Baden und John Neumeier verbindet, währt nun schon länger als 2 Jahrzehnte.

Das Festspielhaus Baden-Baden lädt John Neumeier und sein Hamburg Ballett jährlich dazu ein, die Bühnen der Weltkulturerbe-Stadt zu bereichern.

Entstanden ist ein wunderbares Festival, das wir nach langer Corona bedingter Wartezeit nicht versäumen wollen.

Höhepunkt unserer Reise werden die Ballett-Werkstatt und das Beethoven-Projekt II sein.

John Neumeier lässt es sich nie nehmen, Werke und Compagnie selbst in seiner „Ballett-Werkstatt“ vorzustellen, die unter Ballett-Fans längst Kult ist.

Das Beethoven-Jahr war der Auslöser für Neumeiers Auseinandersetzung mit einer Musik voller Bewegungsimpulse. Beethovens siebte Sinfonie, eine „Apotheose des Tanzes“, wie Richard Wagner sie nannte, war die erste Sinfonie, die ganz aus dem Rhythmus heraus gestaltet wurde. Sie bildet ein Zentrum im „Beethoven-Projekt II“, neben einer Violinsonate und Ausschnitten aus dem Oratorium  „Christus am Ölberge“.

Sechs Monate mussten John Neumeier und sein Hamburg Ballett coronabedingt warten, bevor sie endlich das „Beethoven-Projekt II“ uraufführen durften. Hierzu schuf John Neumeier eine Choreographie, die sich lose an Beethovens Leben orientiert – wie bereits im „Beethoven-Projekt I“, das im Festspielhaus Baden-Baden mit großem Erfolg aufgeführt und verfilmt wurde. (Festspielhausleitung Baden Baden)

Eine Stadtführung, eine Führung durch die aktuelle Ausstellung im Museum Frieder Burda und eine Besichtigung des ältesten Klosters auf deutschem Boden, der Benediktinerabtei in Tholey, runden unsere Reise ab.

Es wird ausreichend Zeit für die individuelle Erkundung der Stadt mit ihren zahlreichen Shopping-Möglichkeiten oder das entspannte Verweilen im 4****-Hotel „Kleiner Prinz“ bleiben.

 

Im Reisepreis enthalten:

 Fahrt ab/bis Hösel im modernen 27-Sitzer-Reisebus mit Klimaanlage

 3 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC im Hotel Der Kleine Prinz (4-Sterne- Kategorie)

  City-Tax für Baden-Baden (€ 11,40 pro Person)

 

  3 x Frühstücksbuffet

  1 x Abendessen im Hotel Der Kleine Prinz (3-Gang-Menü oder Buffet – 1. Tag)

  1 x leichtes Abendessen vor der Ballettaufführung im Restaurant (2-Gang Menü – 2. Tag)

  1 x leichtes Abendessen nach der Ballettaufführung im Restaurant (2-Gang Menü – 3. Tag)

 

  Besichtigungen und Eintrittsgelder:

  Tholey: Abtei mit Klostergarten / Baden-Baden: Casino, Museum Frieder Burda

  Lokale Führungen:

  Tholey: Abtei / Baden-Baden: Stadtführung mit Casino, Museum Frieder Burda

  Aufführungen im Festspielhaus:

– Ballett-Werkstatt“ (2. Tag)

– Ballett „Beethoven-Projekt II“ (3. Tag)

  Organisation durch den Kulturkreis Hösel

 

  • Organisation vor Ort: Conti-Reisen GmbH, Köln
  • Zahlung: 25% nach Erhalt der Reisebestätigung, Restzahlung bis 6 Wochen vor Abreise

 

Die ausführlichen Informationen über die Reise finden Sie hier!

Rechtlich ist Veranstalter dieser Reise:  Conti Reisen Köln

Die Organisatorin dieser Reise beim Kulturkreis (hier Annemarie Bollue) sendet dem Interessenten nach seiner Anmeldung die komplette Reiseausschreibung incl. den Reisebedingungen und dem Formular mit der verbindlichen Reiseanmeldung.  Der Interessent füllt das Formular aus und schickt es unterschrieben an die Organisatorin Frau Annemarie Bollue (ihre Adresse teilt sie Ihnen in ihrem Anschreiben mit). Sie sammelt die Anmeldungen und gibt sie an den Veranstalter Conti-Reisen weiter, der das weitere Verfahren in der Hand hat.

 

Exklusivreise: Reizvolle Fluss-Landschaften, kulturelle und historische Schätze – die alte Salzstraße

Sie erkunden die alte Salzstraße von Lüneburg nach Lübeck und tauchen in die Geschichte der Hanse ein. Inkl. Abstecher in die Altmark.


Die Alte Salzstraße ist ein historischer Handelsweg zwischen Lüneburg und Lübeck mit einer südlichen „Verlängerung“ in das Gebiet des heutigen Sachsen-Anhalt: Stendal und das bezaubernde Tangermünde.

Auf den ausgefahrenen Sandwegen brauchten die Pferdekarren damals fast drei Wochen für gut 100 Kilometer. Das Salz der Lüneburger Saline war ein begehrtes Gut, denn die Ostseefischer benötigten es zur Konservierung ihrer Heringsfänge.

In Lüneburg kann man sehr schön das Senkungsgebiet durch den Salzabbau in der sehr gut erhaltenen Altstadt anschauen und erfährt, warum eine Wildsau so wichtig für den Wohlstand in der Hansestadt Lüneburg war. Besonderes Flair hat Lüneburg auch durch die vielen Studenten der Leuphana Universität. Während der Reise kümmert sich die Reiseleitung darum, kleine Konzerte in Kirchen und Klöstern anzufahren, die zurzeit noch nicht ausgeschrieben sind. In den 4 Nächten wird in zwei sorgfältig ausgesuchten Hotels übernachtet: eine Nacht im Flair Hotel Arendsee in der Altmark und 3 Nächte im Seminaris Hotel am Rande des Kurparks in der bezaubernden Stadt Lüneburg, von wo die Sternfahrten ausgehen.

Noch heute sind viele Abschnitte dieser historischen Salzstraße gut zu erkennen und angefüllt mit kunsthistorischen Schätzen. Ende des 14. Jahrhunderts kam eine „Nasse Salzstraße“ hinzu: der Stecknitz-Kanal, der von der Elbe bei Lauenburg bis nach Lübeck geführt wurde. Er war eine Meisterleistung mittelalterlicher Wasserbautechnik und ist über 600 Jahre alt. Bei Lauenburg kann man an diesem Kanal noch Europas älteste Schleuse sehen. Bis 1200 Schiffe transportierten hier jährlich kostbares Lüneburger Salz nach Lübeck und brachten der Region entlang des Kanals wirtschaftlichen wie kulturellen Aufschwung.

Reiseverlauf, Reisebedingungen, Anmeldung und Buchung:

Aus bürotechnischen bzw -organisatorischen und rechtlichen Gründen: Buchung der Exklusiv-Reise und Zahlungen direkt beim Veranstalter IBK Institut für Bildung und Kulturreisen, Hamburg, Der Kulturkreis tritt rechtlich nur als Vermittler auf. Haftung und Gewährleistung liegt beim Veranstalter. Der Kulturkreis wird ständig über die beim Veranstalter eingehenden Reiseanmeldungen informiert.

Veranstalter ist das erfahrene IBK – Institut für Bildungs- und Kulturreisen, Hamburg.

Anmeldung entweder mit dem Anmeldeformular oder Online-Anmeldung.

Sowohl beim Anmeldeformular als auch bei der Online-Anmeldung sind auch der detaillierte Reiseverlauf, die Hotelübernachtungen, die Leistungen und die Allgemeinen Reisebedingungen hinterlegt.

Reise nach Den Haag / „Es gibt noch wenige freie Plätze“

Weit weniger besucht als Amsterdam bietet das vornehme Den Haag eine Fülle hochkarätiger Sehenswürdigkeiten, die darauf warten, entdeckt zu werden. Die drittgrößte Stadt des Landes ist seit Jahrhunderten Sitz der Regierung und Residenz der königlichen Familie. So prägen elegante Paläste, Ministerien, internationale Organisationen sowie zahlreiche Kultureinrichtungen und Museen das Bild der Stadt. Gleichzeitig liegt Den Haag direkt an der Nordsee und bietet mit dem Seebad Scheveningen das ganze Jahr über maritimes Flair.

Entdecken Sie bei Ihrer Reise die kulturelle Vielfalt der königlichen Stadt! Sie besuchen den historischen Binnenhof, bestaunen die wertvolle Gemäldesammlung im Mauritshuis und besichtigen die gotische Grote Kerk. Kulinarische Genüsse erwarten Sie in der traditionsreichen Branntweinbrennerei Van Kleef und bei einem stilvollen Abendessen im Hafen von Scheveningen. Der Besuch der alten Stadt Delft mit ihren malerischen Grachten und des herrlichen Haus‘ Doorn runden Ihre Reise facettenreich ab!

  • Im Reisepreis inbegriffen sind:
    – Fahrt ab/bis Hösel im modernen Reisebus mit Klimaanlage und WC
    – 2 Übernachtungen im 4**** Hotel VOCO
    – 2 x Frühstücksbuffet
    – 1 x Mittagessen in einem Restaurant, Innenstadt
    – 1x Abendessen am Hafen von Scheveningen
    – Alle Besichtigungen und Eintrittsgelder
    – Besuch der Branntweinbrennerei van Kleef inkl. Verkostung
    – Grachtenrundfahrt in Delft
    – Örtliche deutschsprachige Reiseleitung und Führungen / Kopfhörer-System
  • Besuch eines klassischen Konzerts des Residenzorchesters von Den Haag am 09.09.2022 wird fakultativ angeboten. (Nicht im Reisepreis enthalten)
  • Organisation vor Ort: Conti-Reisen GmbH, Köln
  • Zahlung: 25% nach Erhalt der Reisebestätigung, Restzahlung bis 6 Wochen vor Abreise

Die ausführlichen Informationen über die Reise finden Sie hier!

Die Mindestteilnehmerzahl dieser Reise beträgt 20 Personen.

Rechtlich ist Veranstalter dieser Reise:  Conti Reisen Köln

Der Organisator dieser Reise beim Kulturkreis (hier Timothy Stubbs) sendet dem Interessenten nach seiner Anmeldung die komplette Reiseausschreibung. incl. den Reisebedingungen und dem Formular mit der verbindlichen Reiseanmeldung.  Der Interessent füllt das Formular aus und schickt es unterschrieben an den Organisator Herrn Stubbs (seine Adresse teilt er in seinem Anschreiben mit.). Er sammelt die Anmeldungen und gibt sie an den Veranstalter Conti-Reisen weiter, der das weitere Verfahren in der Hand hat.

 

Reise in die Emilia Romagna – AUSGEBUCHT!

Wir wollen nicht näher auf die Corona-Pandemie eingehen, die Presse und Medien sind voll davon. Conti-Reisen haben uns eine Neuauflage des Konzepts für die Reise in die Emilia zur Verfügung gestellt – es ist weitgehend identisch mit dem Plan, den Sie in Vorbereitung auf die Reise, die jetzt ausgefallen ist, erhalten haben. Wir sehen deshalb davon ab, Ihnen ein weiteres Dokument zu schicken und tun dies erst, wenn wir die Flüge nach Bologna bestätigt erhalten haben.

Ziel des vorliegenden Rundschreibens ist Sie zu bitten, sich erneut für die Reise in die Emilia anzumelden. Tun Sie dies bitte bis spätestens Ende September. Die Mitglieder, die in der jetzigen Teilnehmerliste stehen, haben natürlich Vorrang, dasselbe gilt auch für die Mitglieder, die in der Warteliste aufgeführt sind.

Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen

Organisation vor Ort: Conti-Reisen Köln, Dorothea Weidemann

Reisebedingungen

Bildquelle: © Conti-Reisen Tiberiusbrücke in Rimini (Pixabay CC0) – 3402314_1920.jpg

Venedig

Studienreise – Architekturbiennale Venedig (Ausgebucht!)

Sie ist immer noch das unangefochtene Zentrum der Baukunst: Die Architekturbiennale in Venedig ist die weltweit bedeutendste Ausstellung ihrer Art in einer der schönsten Städte Italiens. Thema der diesjährigen Biennale ist die Frage, wie wir in Zukunft leben wollen. Freuen Sie sich auf einen unvergleichlichen Mix von hochrangiger Architektur und dem großen geschichtlichen Reichtum der faszinierenden Lagunenstadt.

Unser Programm: Wir fliegen mit Eurowings von Düsseldorf nach Venedig und werden die kommenden Nächte in einem gepflegten 4-Sterne-Hotel in einem früheren Konvent in der Nähe des Biennale-Areals verbringen.

1. Tag Düsseldorf – Venedig

Flug nach Venedig, Zimmerbezug. Mit dem Vaporetto fahren wir durch den Canal Grande zur weltberühmten Franziskanerkirche Sante Maria Gloriosa und beginnen dann mit sachkundiger deutschprachiger Führung einen Stadtrundgang im charmanten Stadtteil Dorsoduro mit seinem Reichtum an profanen Prachtbauten und sakralen Meisterwerken. Rückfahrt mit dem Vaporetto zurück ins Hotel und dort gemeinsames Abendessen.

2. Tag 17. Architekturbiennale – Giardini

Wir besuchen die herrlich grünen Giardini, wo die teilnehmenden Nationen ihre aktuellsten Länder-Pavillons zeigen. Am Nachmittag spazieren wir durch die Gassen Venedigs zum Campo Santa Maria Formosa, einem der schönsten Plätze dieser Stadt. Hier erwartet Sie ein spannender Gegenpol: der wunderbare Palazzo Grimani mit seiner hochkarätigen manieristischen Ausstattung und feinen Kunstpräsentationen. Rückfahrt und gemeinsames Abendessen im Hotel.

3. Tag 17. Architekturbiennale und Bildhauerkunst von Weltrang

Mit dem Vaporetto fahren wir zu den einzigartigen Ausstellungshallen des Arsenale. Mit fachkundiger Führung geht es durch die spannenden Architektur-Installationen auf dem ehemaligen Werftgelände. Am Nachmittag erleben wir bei einem geführten Stadtspaziergang Venedigs größten sakralen Bau, die gotische Basilika Santi Giovanni e Paolo. Rückkehr ins Hotel und individuelle Erholung. Am Abend verabschieden wir uns bei einem gemeinsamen Abendessen in einer venezianischen Tratorria.

4. Tag Venedig – Düsseldorf

Unsere Reiseleitung holt uns im Hotel ab und bringt uns mit dem Privatboot zum Flughafen. – Ciao Venezia!

Im Reisepreis inbegriffen sind:

  • Flug mit Eurowings Düsseldorf-Venedig-Düsseldorf in der Economy Class
  • 3 Übernachtungen im 4**** Hotel SantÉlena
  • 3x Frühstücksbüffet
  • 2x 3-Gang-Abendessen im Hotel
  • 1x 3-Gang-Abendessen in einer Trattoria
  • qualifizierte deutschsprachige Reisebegleitung und Stadtführung
  • Bootstransfers
  • Transfers, Besichtigungen, Eintrittsgelder und Führungen

Organisation vor Ort: Contireisen GmbH, Köln
Teilnehmerzahl: min. 15 Personen
Wunschleistung:  CO2-Kompensation für den Flug 10,- EUR pro Person
Zahlung: 25% bis 10 Tage nach Erhalt der Reisebestätigung, Restzahlung bis 4 Wochen vor Abreise

Reisebedingungen

Bildquelle: © Pixabay Channel-3547224_640

Unsere Reise ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nicht oder nur bedingt geeignet.