Ratinger schaffen Forum für Künstler

20.04.2021 © SLP Production – Ratingen (gesendet von Regine Walther)

So haben wir in den vergangenen drei Monaten unsere Interview-Serie „Blick in die Zukunft“ produziert, die wir gerne mit Ihnen teilen möchten: 12 prominente Persönlichkeiten aus Kunst und Kultur berichten, was sie in diesen Zeiten bewegt, sie haben ihre Wünsche und Hoffnungen mit uns geteilt und – Live-Musik gemacht. 

Musik ist seelenrelevant!

Alles Gute und mit ganz herzlichen Grüßen, 

Eva-Susanne Rohlfing „Blick in die Zukunft“ Trailer und Abschlussfolge:

Jan & Eva-Susanne Rohlfing – Musiker und Produzenten
Meike Müller – Galeristin, Kunsthaus Ratingen
Herbert Rubinstein – Zeitzeuge, Shoa-Überlebender über Ethik und Menschsein
Michael Grosse – Generalintendant Theater Krefeld-Mönchengladbach
John Goldsby – Jazz Bassist WDR Big Band
Serkan Kaya – Schauspieler und Sänger
Daniel Huppert – Generalmusikdirektor Bergische Sinfoniker
Paul Sevenich – Leiter Musikschule Ratingen & Regionalwettbewerb Jugend musiziert
Christina Clark – Opernsängerin
Dirk Schmidt-Enzmann – Geschäftsführer Veranstaltungstechnik Media-Spectrum
Lulo Reinhardt  & special guest Yulia Lonskaya – Gitarrenlegende
Clara Haberkamp – Jazzpianistin und Komponistin
Myriam Ghani – Flötistin

Selbstverständlich wurden alle Gespräch coronakonform und mit Schnelltests durchgeführt.

Mit freundlicher Unterstützung des Kunsthauses Ratingen und des Deutschen Musikrats  
Gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW.

Künstler des Kreises Mettmann benötigen dringend unsere Unterstützung

15.04.2021 © Vorstand Kulturkreis Hösel e.V.

Seit Mitte Januar können im Kreis Mettmann lebende Akteure der Kunst- und Kulturszene auf der Crowdfunding-Plattform

www.neanderland-tatorte.de

ihre persönliche Situation während der Corona-Pandemie schildern. Die „Tatorte“ der Kunst und Kultur – Bühnen, Konzert- und Veranstaltungshäuser – sind nach wie vor geschlossen, die im Kulturbetrieb arbeitenden Menschen können seit Monaten kein Geld verdienen.

Landrat Thomas Hendele appeliert deshalb: „Ich bitte Sie herzlich dazu beizutragen, die Kunst- und Kulturszene im Kreis Mettmann zu erhalten und Kulturschaffenden eine Perspektive zu geben.

Auf der Plattform können Sie Ihrem/r Lieblingskünstler*in Geld spenden, geplante Projekte fördern, Kunstwerke erwerben, Konzerte und Theaterproduktionen für die Nach-Coronazeit buchen oder einfach mit Künstler*innen Kontakt aufnehmen“.

Diesem Appell schließt sich der Vorstand des Kulturkreis Hösel e.V. in seiner Sitzung am 15. April 2021 vollinhaltlich an und bittet seine Mitglieder, hier großzügig unter die Arme zu greifen. „Das Gefühl, das zu unterstützen, was den Mensch zum Menschen macht, nämlich Kunst und Kultur, schafft persönliche Befriedigung und auch gesellschaftliche Anerkennung.“ so der neue Vorsitzende des Kulturkreises, Wolfram Brecht.

Impfrechner

27.01.2021 © Prof. Dr. M. Brzoska

Liebe Mitglieder, 

ein polnisches Start-up, das generell sehr viele Rechner programmiert, hat nun auch einen Impftermin-Rechner für Deutschland erstellt. Sie können darin Ihre Daten (Alter, Vorerkrankungen usw.) eingeben und sehen dann, wann Sie 

  1. Lt . Plan der Bundesregierung
  2. Lt. aktuellem Impfgeschehen

damit rechnen können, einen Impftermin zu bekommen.

Tipps für Wanderungen

09.01.2021 © Edzard Traumann

Schon vor der Coronakrise hat der Kulturkreis das Wandern und Spazierengehen als mögliche Form des gemeinsam Aktivseins in sein Programm wiederaufgenommen. Bereits bei der Gründung vor 45 Jahren wurde das „Spazierengehen  in Hösels schönen Wäldern“ als Kulturangebot deklariert.

Da die gegenwärtigen Einschränkungen auch das Wandern in Kleingruppen untersagen, geben wir hier zwei Vorschläge der Stadt Ratingen für einen einstündigen Spaziergang  und eine zweistündige Wanderung rund um Hösel weiter, die man allein, mit der Familie, einem Freund oder einer Freundin nutzen kann:

  1. Rundwanderweg Grüner See
  2. Rundwanderweg Hösel

Weitere Vorschläge für Wanderungen in Ratingen und der näheren Umgebung inkl. Flyern und Karten finden Sie hier.

Herr Steffens hat folgenden persönlichen Vorschlag:

“Wir  gehen  z.Zt. immer über den Golfplatz  – da ja gesperrt – halt kreuz und quer – toll – sogar mit Hund!

Für Nicht-Golfer empfiehlt sich eine Umrundung, der Anfang ist dann am linken Parkplatz links ein Seitenweg (Reiter), neben der Straße –  wenn man diesen immer weitergeht kommt man nach ca. 1,5- 2 Stunden unten am Peddenkamp raus.”